"Chance: Azubi" in der Pflegeakademie St. Anna

Von Azubi zu Schüler – Berufsorientierungstag zur generalistischen Ausbildung als Pflegefachmann/-frau in der Papenburger Pflegeakademie St. Anna

       
Im Rahmen des Projekts zur Berufsorientierung des Vereins „Chance: Azubi e.V“. tauchten 16 Schüler und Schülerinnen der Erna-de-Vries-Schule Lathen in die Berufswelt „Gesundheit und Pflege“ ein. Geprägt war das bunte Programm an der Pflegeakademie St. Anna, die der Leitung von Frau Rode unterliegt, sowohl von kleinen theoretischen Einheiten, als auch praktischen Übungen, die den Ausbildungsalltag für die Real- und Hauptschüler erlebbar gestalteten.

In der Pflegeausbildung hat sich seit dem 01. Januar 2020 etwas geändert, denn von nun an greift die neue Pflegereform, welche eine generalistische Ausbildung vorsieht. Dies bedeutet, dass Auszubildende, die einen Pflegeberuf erlernen möchten, ausschließlich eine Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau absolvieren und nicht mehr als Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in. „Dadurch erhalten Sie einen qualitativ hochwertigen Einblick bei der Versorgung von Menschen in allen Lebensbereichen. Nach der Ausbildung können die Pflegefachmänner, bzw. Pflegefachfrauen in allen Bereichen tätig werden und verfügen somit über viel mehr Entwicklungsmöglichkeiten.“, erklärt Sara Herbers, die gemeinsam mit dem Kurs 18/21 der Gesundheits- und Krankenpflege, den Orientierungstag organisiert hat.

      

Um das Verständnis für pflegebedürftige Klienten näher zu bringen, konnten die Zehntklässler selber in diese Rolle schlüpfen. Mit dem Alterssimulationsanzug ausgestattet, stellte eine Schülerin schnell fest, was es körperlich bedeutet älter zu werden: Das Atmen fällt zunehmend schwerer, Arme und Beine bewegen sich nur noch sehr langsam, alltägliche Geräusche werden fast gar nicht mehr wahrgenommen und das eigene Sichtfeld ist stark eingeschränkt. Die Belastung wird größer, wenn zu der körperlichen Schwäche auch noch der Kopf einem Streiche spielt. Angekommen bei der dementiellen Erkrankung „Morbus Alzheimer“ ist die Assoziation zum deutschen Filmhit „Honig im Kopf“ auf Anhieb bei vielen Schülern und Schülerinnen präsent.

„Ich denke, die Schüler hatten viel Spaß, das erste Feedback ist gut“, so Beatrix Brink, Lehrerin an der Erna-de-Vries-Schule Lathen. „Den praxisnahen Bezug finde ich super für die Schüler. Die Art und Weise, wie die Auszubildenden, die verschiedenen Themen angegangen sind, ist wirklich bemerkenswert. Auch die Einführung von Frau Herbers zur generalistischen Ausbildung hat uns einen guten Überblick gegeben“. Frau Brink wusste bereits, dass sich aus ihrer Klasse zwei Schülerinnen für den Pflegeberuf interessieren und im Sommer bewerben möchten. Der Orientierungstag in der Pflegeakademie bestärke das Vorhaben der beiden Mädchen, da ist sie sich sicher.

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2019. Pflegeakademie St. Anna. Alle Rechte vorbehalten.